Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: Sarah Kimmich
Artikel vom 02.01.2019

Yongchul Kim

24. März bis 12. Mai

Der Spiegel in uns

 

 

In der Reihe „Premiere“ kann die Stiftung Ruoff 2019 als erste öffentliches Kunstinstitut eine Bestandsaufnahme zum Werk des 1982 geborenen koreanischen Malers Yongchul Kim präsentieren. Schon 2018 als Senkrechtstarter auf dem Kunstmarkt gefeiert, gelten dem Absolventen der Stuttgarter Kunstakademie bereits zu Jahresbeginn erneut nationale und internationale Auftritte. In seinen Bildern macht Yongchul Kim die Malerei zur Bühne für geheimnisvolle Spiegelungen zwischen Traum und Realität. „In einem Moment“, schreibt er selbst dazu, „zeigt mir mein Spiegelbild drei Augen, im nächsten eines und fünf Lippen, nur um sich daraufhin aufzulösen und in neuen Verzerrungen wieder aufzutauchen“.

 

 

Yongchul Kim, In der Nacht, 2016
© Courtesy Galerie Thomas Fuchs

Eröffnung: 24. März, 11 Uhr

Begrüßung: Otmar Heirich, Oberbürgermeister

Einführung, Dr. Tobias Wall

 

Finissage: 12. Mai, 11 Uhr

Nikolai Forstbauer im Gespräch mit dem Künstler

 

Führungen

Donnerstag, 4. April, 18 Uhr

Sonntag, 5. Mai, 15 Uhr

Weitere Informationen