Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: Sarah Kimmich
Artikel vom 02.12.2022

Günther Wirth | gw 99+1

12. März bis 30. April 2023

Kritiker, Ausstellungsmacher, Kurator, Publizist – die Arbeitsfelder von Günther Wirth (1923-2015) durchdringen sich und folgen dabei der Maxime bedingungsloser Unabhängigkeit. Über Jahrzehnte auch Hildegard und Fritz Ruoff freundschaftlich verbunden, ist „gw“ nun noch einmal neu zu entdecken – als Lyriker. Werke von Künstler/innen, die „gw“ besonders schätzte – von Max Ackermann bis hin zu Ben Willikens – begleiten auf je ganz eigene Weise das Antikriegs-Langgedicht „King of Love“. Zugleich zeigt sich: Der Mann an der Schreibmaschine wird in immer neuen Porträtvariationen zum Inbegriff des Nachdenkens über Kunst.

 

Eröffnung: Sonntag, 12. März 2023 | 11 Uhr

  • Einführung: Nikolai B. Forstbauer

Führung: Sonntag, 26. März | 15 Uhr

Weitere Informationen